Asymmetrische Tonlöcher

11.03.2020

Luftverwirbelungen, Luftdruck, Strömungsgeschwindigkeit… physikalische Aspekte, welche in jedem Tonloch unmittelbar aufeinander einwirken. Die optimale Formgestaltung eines Tonloches hat deshalb einen maßgeblichen Einfluss auf Intonation, Klang und Spielgefühl. Eine asymmetrische Tonlochform optimiert die Luftströmung, verringert unterschiedliche Luftdruckbereiche und begünstigt einen homogenen, stabilen als auch freien Luftfluss. Insbesondere intonatorische und klangliche Unterschiede zwischen Forte und Piano lassen sich mit Hilfe dieser asymmetrischen Tonlochform wesentlich leichter ausbalancieren. 

Zurück